precision in practice
Rückrufbitte
Bitte rufen Sie mich unter folgender Telefonnummer zurück:

Marquardt Dentists
Parkstraße 21
50968 Cologne, Germany
Telephone +49. 221. 41 20 02
praxis@marquardt-dentists.de

Kontakt
Sollten Sie Fragen und Anregungen haben oder einen Termin mit uns vereinbaren wollen, können Sie das einfach und schnell über das unten stehende Formular erledigen oder uns unter +49. 221. 41 20 02 anrufen.

Marquardt Dentists
Parkstraße 21
50968 Cologne, Germany
Telephone +49. 221. 41 20 02
praxis@marquardt-dentists.de

Impressum

Marquardt Dentists

Parkstraße 21
50968 Köln-Marienburg

Telefon +49. 221. 412 002
Telefax +49. 221. 422 565

praxis@marquardt-dentists.de

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 5 TMG

Dr. med. dent. Pascal Marquardt

Berufsbezeichnung

Zahnarzt, verliehen in der Bundesrepublik Deutschland, Baden-Württemberg, zugelassen von der Zahnärztekammer Nordrhein als Zahnarzt, Mitglied in der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Nordrhein/Düsseldorf.

Zahnärztin Hanna Witte

Angestellte Zahnärztin der Praxis Marquardt Dentists - Dr. Pascal Marquardt

Zuständige Kammer

Zahnärztekammer Nordrhein,

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Emanuel-Leutze-Str. 8

D – 40547 Düsseldorf

Zuständige Aufsichtsbehörde

Ministerium für Soziales, Frauen und Familie des Landes NRW

Berufsrechtliche Bestimmungen

  • Gesetz über die Ausübung der Zahnheilkunde vom 31. März 1952 (BGBI.IS.221) in der Fassung der Bekanntmachung vom 16. April 1987 (BGBI.IS.1225), zuletzt geändert durch das EWR-Ausführungsgesetz vom 17.04.1993 (BGBI.IS.512, 518) Approbationsordnung für Zahnärzte vom 26. Januar 1955 (BGBI.IS.37), zuletzt geändert durch die Verordnung vom 12. November 1999 (BGBI.IS.2175) Berufsordnung der Zahnärztekammer – Nordrhein vom 19. April 1997 (SMBI.NRW.2123), zuletzt geändert am 01. Dezember 2001.
  • Berufsordnung
  • Zulassungsverordnung für Vertragszahnärzte

Die Regelungen können unter www.kzv.de heruntergeladen werden.

Einschlägige berufsrechtliche Regelungen:

• Zahnheilkundegesetz (ZHG)

• Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ)

• Heilberufsgesetz NRW

• Berufsordnung und Weiterbildungsordnung der Zahnärztekammer Nordrhein

http://www.zahnaerztekammernordrhein.de/fuer-die-praxis-beruf-wissen/rechtsvorschriften

Haftungshinweis:

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) in Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzerklärung

Wir legen sehr großen Wert auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Eine Nutzung der unserer Internetseiten ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern Sie besondere Services über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchten, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten notwendig werden. Falls die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist und für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage besteht, holen wir Ihre Einwilligung ein.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz-neu, sowie in Übereinstimmung mit den für uns geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren.

Ferner werden Sie in dieser Datenschutzerklärung über die Ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

Als verantwortliche Stelle haben wir zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen (z.B. E-Mail) grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es Ihnen jederzeit frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch oder postalisch, an uns zu übermitteln.

Begriffsbestimmungen

Unsere Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, listen wir vorab die verwendeten Begriffsbestimmungen gemäß der Formulierungen aus Art. 4 DSGVO auf:​

a) personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“ oder direkte Ansprache wie z.B. „Sie“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

b) betroffene Person

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

c) Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

d) Einschränkung der Verarbeitung

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

e) Pseudonymisierung

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

f) Verantwortliche Stelle

Die verantwortliche Stelle oder der für die Verarbeitung Verantwortliche ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

g) Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

h) Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

i) Dritter

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

j) Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung auf freiwilliger Basis, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Die verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist:

Marquardt Dentists
Dr. Pascal Marquardt
Parkstraße 21

50968 Köln
Tel.: 0221-412002
E-Mail: praxis@marquardt-dentists.de

Datenschutzbeauftragter

Die Praxis Marquardt Dentists - Dr. Pascal Marquardt hat einen externen Datenschutzbeauftragten benannt:

Rebecca Wiemer
Wiemer & Arndt

Datenschutz und online Marketing UG (hb)

kontakt@wiemer-arndt.de

Cookies

Wir verwenden auf unseren Internetseiten Cookies. Das sind kleine Textdateien, die über einen Internetbrowser (z.B. Firefox, Chrome, Safari, Edge, Internet Explorer, Opera) auf Ihrem Computersystem gespeichert werden.

Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine Cookie-ID. Das ist eine eindeutige Kennung des Cookies und besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser des Nutzers zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.

Durch den Einsatz von Cookies können wir den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären.

Sie können der Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktivieren Sie die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen über die Internetseite

Rufen Sie unsere Internetseite auf, erfasst unser System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen ziehen wir keine Rückschlüsse auf Sie als betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden von uns daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

Kontaktmöglichkeit über die Internetseite

Unsere Internetseite enthält ein Kontaktformular, das eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglicht, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit uns aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

SSL Verschlüsselung

Auf unserer Internetseite nutzen wir die SSL Verschlüsselung, um Ihre übermittelten Daten (z.B. über das Kontaktformular) bestmöglich vor unbefugten Fremdzugriffen zu schützen. Erkennbar ist eine solche gesicherte Verbindung an dem Präfix „https://“ in der URL Ihrer Adresszeile, also z.B.:

https://www.marquardt-dentists.de

Bei unverschlüsselten sieht das Präfix folgendermaßen aus: „http://“

Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Ihre Personenbezogene Daten speichern wir nur solange, wie es für den Speicherungszweck erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, denen wir unterliegen, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden Ihre personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

Rechte der betroffenen Person

a) Recht auf Auskunft

Sie haben das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von uns unentgeltliche Auskunft darüber zu erhalten, ob wir personenbezogene Daten über Sie speichern.

Sollte dies der Fall sein, so haben Sie das Recht auf folgende Informationen:

Die Verarbeitungszwecke, die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

​Möchten Sie ihr Recht auf Auskunft geltend machen, können Sie sich hierzu jederzeit an einen unserer Mitarbeiter wenden.

b) Recht auf Berichtigung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person Sie haben das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.​

Möchten Sie ihr Recht auf Berichtigung geltend machen, können Sie sich hierzu jederzeit an einen unserer Mitarbeiter wenden.

c) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

Sie haben das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von uns zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

– Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und Sie die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei uns gespeichert sind, veranlassen möchten, können sie sich hierzu jederzeit an einen unserer Mitarbeiter wenden.

– Wurden die personenbezogenen Daten von uns öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als verantwortliche Stelle gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, um andere Verantwortliche (z.B. Auftragsverarbeiter), die Ihre veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass Sie von diesen anderen Verantwortlichen die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, Kopien oder davon verlangt haben. Dies geschieht, soweit die Verarbeitung nicht aufgrund anderer gesetzlicher Bestimmungen erforderlich ist.

– Ihre personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.

– Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

– Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

– Ihre personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

– Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir als verantwortliche Stelle unterliegen.

– Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

Möchten Sie ihr Recht auf Löschung geltend machen, können Sie sich hierzu jederzeit an einen unserer Mitarbeiter wenden.

d) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

​- Eine der oben genannten Voraussetzungen trifft zu und Sie verlangen die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei uns gespeichert sind.

– Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns als verantwortliche Stelle ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.

– Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, Sie lehnen die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten.

– Wir benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, jedoch benötigen Sie Ihre personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen und wollen z.B. eine Löschung verhindern.

– Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe von uns als verantwortliche Stelle gegenüber denen von Ihnen als betroffene Person überwiegen.

Möchten Sie ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung geltend machen, können Sie sich hierzu jederzeit an einen unserer Mitarbeiter wenden.

e) Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Sie haben außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Ferner haben Sie das Recht gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO auf Datenübertragbarkeit und können verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten ohne Behinderung oder Nachteile direkt von uns an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.​

Möchten Sie ihr Recht auf Datenübertragung geltend machen, können Sie sich hierzu jederzeit an einen unserer Mitarbeiter wenden.

f) Recht auf Widerspruch

Sie haben das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Falls wir personenbezogene Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie uns gegenüber der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Ferner haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei uns zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch können Sie sich direkt an einen unserer Mitarbeiter wenden. Es steht Ihnen außerdem frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

​​g) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie haben das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen.

Möchten Sie ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen unserer Mitarbeiter wenden.

​h) Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Sie haben das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, sich unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs bei einer Aufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.

​Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google-AdWords

Wir haben auf dieser Internetseite Google AdWords integriert. Google AdWords ist ein Dienst zur Internetwerbung, der es Werbetreibenden gestattet, sowohl Anzeigen in den Suchmaschinenergebnissen von Google als auch im Google-Werbenetzwerk zu schalten. Google AdWords ermöglicht es einem Werbetreibenden, vorab bestimmte Schlüsselwörter festzulegen, mittels derer eine Anzeige in den Suchmaschinenergebnissen von Google ausschließlich dann angezeigt wird, wenn der Nutzer mit der Suchmaschine ein schlüsselwortrelevantes Suchergebnis abruft. Im Google-Werbenetzwerk werden die Anzeigen mittels eines automatischen Algorithmus und unter Beachtung der zuvor festgelegten Schlüsselwörter auf themenrelevanten Internetseiten verteilt.

Betreibergesellschaft der Dienste von Google AdWords ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Der Zweck von Google AdWords ist die Bewerbung unserer Internetseite durch die Einblendung von interessenrelevanter Werbung auf den Internetseiten von Drittunternehmen und in den Suchmaschinenergebnissen der Suchmaschine Google und eine Einblendung von Fremdwerbung auf unserer Internetseite.

Gelangen Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Internetseite, wird auf Ihrem informationstechnologischen System durch Google ein sogenannter Conversion-Cookie abgelegt. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Ein Conversion-Cookie verliert nach dreißig Tagen seine Gültigkeit und dient nicht zur Identifikation der betroffenen Person. Über den Conversion-Cookie wird, sofern das Cookie noch nicht abgelaufen ist, nachvollzogen, ob bestimmte Unterseiten auf unserer Internetseite aufgerufen wurden. Durch den Conversion-Cookie können sowohl wir als auch Google nachvollziehen, ob Sie, falls Sie über eine AdWords-Anzeige auf unsere Internetseite gelangt sind, einen Umsatz generiert haben.

Die durch die Nutzung des Conversion-Cookies erhobenen Daten und Informationen werden von Google verwendet, um Besuchsstatistiken für unsere Internetseite zu erstellen. Diese Besuchsstatistiken werden durch uns wiederum genutzt, um die Gesamtanzahl der Nutzer zu ermitteln, welche über AdWords-Anzeigen an uns vermittelt wurden, also um den Erfolg oder Misserfolg der jeweiligen AdWords-Anzeige zu ermitteln und um unsere AdWords-Anzeigen für die Zukunft zu optimieren. Weder unser Unternehmen noch andere Werbekunden von Google-AdWords erhalten Informationen von Google, mittels derer Sie identifiziert werden könnten.

Mittels des Conversion-Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die von Ihnen besuchten Internetseiten, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden demnach personenbezogene Daten, einschließlich der IP-Adresse des von Ihnen genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter. Hierauf haben wir jedoch keinen Einfluss.

Sie könne der Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google einen Conversion-Cookie auf Ihrem informationstechnologischen System setzt. Zudem kann ein von Google AdWords bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Ferner haben Sie die Möglichkeit, der interessenbezogenen Werbung durch Google zu widersprechen. Hierzu müssen Sie von jedem der von Ihnen genutzten Internetbrowser aus den Link www.google.de/settings/adsaufrufen und dort die gewünschten Einstellungen vornehmen.

Die Datenschutzerklärung zu Google AdWords finden Sie unter nachfolgendem Link: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

Einbindung von Google Fonts

Auf unserer Internetseite binden wir die Schriftarten („Google Fonts“) des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein.

Die Datenschutzerklärung zu Google Fonts finden Sie unter nachfolgendem Link: https://www.google.com/policies/privacy/,

Die Möglichkeit zum Opt-Out finden Sie hier: https://adssettings.google.com/authenticated.

Einbindung von Facebook

Unsere Praxis ist auch auf Facebook vertreten. Auf unserer Internetseite haben wir das Facebook Profil verlinkt. Dabei werden keine personenbezogenen Daten an Facebook übertragen.

Einbindung von DEGUZ

Auf unserer Internetseite haben wir unser Profil des Informationsportals der deutschen Gesellschaft für Umweltzahnmedizin verlinkt. Dabei werden keine personenbezogenen Daten übertragen.

Einbindung von DGET

Auf unserer Internetseite haben wir unser Profil des Informationsportals der deutschen Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie verlinkt. Dabei werden keine personenbezogenen Daten übertragen.

Einbindung von DGI- Wissen für Patienten

Auf unserer Internetseite haben wir unser Profil des Informationsportals der deutschen Gesellschaft Implantologie verlinkt. Dabei werden keine personenbezogenen Daten übertragen.

Einbindung von Leading Implant Centers

Auf unserer Internetseite haben wir unser Profil des Informationsportals Leading Implant Centers verlinkt. Dabei werden keine personenbezogenen Daten übertragen.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen, dient uns als Rechtsgrundlage Art. 6 I lit. a). Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei Sie sind erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für die Erbringung unserer Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b) DSGVO.

Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so richtet sich die Verarbeitung nach Art. 6 I lit. c) DSGVO.

In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d) DSGVO beruhen.

Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f) DSGVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn Sie als betroffene Person unser Kunde sind (siehe dazu auch Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO).

Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von uns oder einem Dritten verfolgt werden

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f) DSGVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nachfolgend sind beispielhaft zwei gängige Regelungen aufgeführt:

6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.)

10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, Für Besteuerung relevante Unterlagen, etc.)

Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben (z.B. durch Steuervorschriften) sein kann oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergibt.

Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass Sie als betroffene Person uns als verantwortliche Stelle Daten zur Verfügung stellen, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Sie sind beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit Ihnen einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit Ihnen nicht geschlossen werden könnte.

Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch Sie müssen Sie sich an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt Sie einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

Der erfolgreiche Besuch beim Zahnarzt – Anregungen und Tipps für Eltern

Fragen, Antworten und Informationen

Wir möchten Ihnen und Ihrem Kind den Besuch in unserer Praxis so angenehm wie möglich machen. Daher haben wir Ihnen einen kleinen Katalog mit potentiellen Fragen und Antworten zusammengestellt. Diese werden Ihnen hoffentlich dabei helfen, sich und Ihren kleinen Liebling gebührend auf dieses Ereignis vorzubereiten.

Wie gehe ich bei einem Zahnunfall optimalerweise vor?

Gerade bei Kindern sind Zahnunfälle keine Seltenheit. Beim Ausüben von Risikosportarten ist daher das Tragen eines speziellen Sportzahnschutzes als vorbeugende Maßnahme zu empfehlen. Im Ernstfall sollte der ausgeschlagene Zahn mit besonderer Vorsicht behandelt werden. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass Sie ihn unter keinen Umständen an der Wurzel, sondern ausschließlich an der Zahnkrone anfassen. Zudem sollten Sie den Zahn weder trocknen noch reinigen. Ein optimaler Transportbehälter ist beispielsweise der in Apotheken erhältliche Dentosafe. Zudem kann ein Zahn bis zu vier Stunden lang in H-Milch gelagert werden. Ist der Zahn auf diese Weise sicher verstaut, sollten Sie gemeinsam mit Ihrem Kind umgehend einen Zahnarzt aufsuchen.

Was es am Tag des Zahnarztbesuches zu beachten gilt

Grundsätzlich hat es sich bewährt, diesem Ereignis nicht mehr Bedeutung als unbedingt notwendig beizumessen. Verhalten Sie sich einfach so wie immer und verstärken Sie mögliche Emotionen nicht durch sicherlich gut gemeinte Formulierungen wie „du brauchst keine Angst zu haben“ oder „es tut gewiss nicht weh.“ Denn damit wird häufig eher das Gegenteil bewirkt. Ihr Kind konzentriert sich mental auf eventuelle negative Folgen bzw. Begleiterscheinungen, die mit dem Besuch beim Zahnarzt einhergehen können und wird entsprechend nervös. Optimalerweise sorgen Sie stattdessen für ein ruhiges und beschauliches Ambiente, indem Sie den 'großen Tag' von allen unnötigen Belastungen freihalten und sich und Ihrem Kind ausreichend Zeit zum Schlafen und Entspannen gönnen. Denn ausgeruht sind Sie und Ihr kleiner Liebling zweifellos bestens auf alle Eventualitäten vorbereitet.
Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch die Tatsache, dass Kinder von Natur aus neugierig sind und neuen Erfahrungen vorurteilslos, offen und vor allem angstfrei entgegensehen. Eventuelle Vorbehalte gegen einen Zahnarztbesuch entstehen bei Kindern nur, wenn es zu einer unvorteilhaften Übertragung kommt, sprich, wenn ihnen die Angst vor dem Zahnarzt beispielsweise im Elternhaus vorgelebt wird. Entsprechend sollten Sie sich so neutral und unbedarft wie möglich geben und den Gang zum Zahnarzt folglich als etwas Selbstverständliches und Alltägliches präsentieren.

Wie kann ich mir den ersten Besuch meines Kindes beim Zahnarzt vorstellen?

Handelt es sich dabei lediglich um einen Kontrolltermin, ohne dass ein akutes Problem vorliegt, so dient dieser Tag in erster Linie dem gegenseitigen Kennenlernen. Damit wird das Fundament für eine gesunde Vertrauensbasis gelegt, welche für zukünftige Zahnarztbesuche essentiell ist. Entsprechend nehmen wir uns ausreichend Zeit, uns, die Praxis sowie die einzelnen Instrumente vorzustellen. Dabei wird Ihr Kind entdecken, dass kein Grund zu Angst oder Panik besteht und dass unsere Aufgabe allein darin besteht, ihm im Notfall zu helfen. Natürlich geht es bei diesem ersten Besuch auch um eine allgemeine Bestandsaufnahme, bei welcher sowohl die Anzahl der Zähne als auch ihr allgemeiner Gesundheitszustand erfasst wird.

In diesem Zusammenhang stellt sich häufig die Frage nach dem geeigneten Zeitpunkt für den ersten Zahnarztbesuch. Dieser wird fällig, sobald die meisten Milchzähne durchgebrochen sind. Zu Beginn stehen die Beratung der Eltern sowie die erste Kontaktaufnahme zum Kind im Vordergrund. Dabei geht es in erster Linie darum, eine gute Beziehung aufzubauen und die Eltern mit wertvollen Tipps rund um die optimale Zahnpflege zu versorgen, um späteren Schäden vorzubeugen. Themen sind hier unter anderem die Ernährung, die Mundhygiene sowie die Vermeidung ungesunder Angewohnheiten.

Im Anschluss sollte ein Kontrollbesuch beim Zahnarzt grundsätzlich alle sechs Monate eingeplant werden. Dies ist auch der Fall, wenn Ihr Kind scheinbar gesunde Zähne hat. Schließlich lässt sich Karies an vielen Stellen nur mit einer Spezialausrüstung feststellen. Bei Kindern unter vier Jahren verwenden wir dafür noch unsere Durchlocht-Leuchte. Die Zähne kleiner Patienten, die älter als vier Jahre sind, werden hingegen mithilfe unseres strahlenarmen digitalen Röntgensystems durchleuchtet.

Erfolgt vor jeder Behandlung grundsätzlich eine Diagnose?

Ja, denn ohne Diagnose besteht kein Handlungsbedarf. Zudem dient eine Diagnose der Früherkennung eventueller Erkrankungen und Beschwerden. An erster Stelle ist hier natürlich Karies zu nennen. Entsprechend bestimmen wir bei jedem Besuch Ihres Kindes das Kariesrisiko, um schnell wirkungsvolle Maßnahmen ergreifen zu können. Diese erfolgen gezielt, individuell und zeitnah. Abgesehen davon kontrollieren wir das Gebiss gründlich, indem wir unter anderem den Zustand alter Füllungen, die Oberflächenstruktur sowie den Abstand zwischen den Zähnen überprüfen. Dabei wird auch getestet, ob eine kieferorthopädische Behandlung erforderlich ist. Abgesehen davon diskutieren wir mit Ihnen weitere Aspekte, die die Gesundheit der Zähne Ihres Kindes maßgeblich beeinflussen. Dazu zählen beispielsweise das Putzverhalten, die Ernährungsgewohnheiten und vieles mehr.

Wie Sie Ihr Kind auf die Behandlung beim Zahnarzt vorbereiten

Idealerweise verwenden Sie keine Begriffe, die Angst oder Unannehmlichkeiten auslösen können. Dazu zählen allen voran natürlich Wörter wie 'Bohrer' und 'Spritze', aber auch auf den ersten Blick durchaus positiv erscheinende Aussagen wie 'es wird bestimmt nicht weh tun', die Ihrem Kind erst die bis dato unbekannte Möglichkeit suggerieren, dass eine Behandlung beim Zahnarzt auch mit Schmerzen verbunden sein kann. Überlassen Sie die Kommunikation lieber uns. Denn unsere bildreiche und beruhigende Sprache hat sich zusammen mit zahlreichen Formen der Ablenkung gerade im Umgang mit unseren kleinen Patienten bewährt. Steht also ein Behandlungstermin bevor, so versichern Sie Ihrem Kind nur, dass der Zahnarzt seine Zähne weiß, sauber und gesund macht. Vor allem für Kleinkinder im Vorschulalter empfehlen wir die Buchung eines Termins am Vormittag. Denn eine Zahnbehandlung bei Kindern lässt sich in den Morgenstunden einfacher und reibungsloser durchführen, da die kleinen Patienten ausgeruhter, entspannter und folglich auch kooperativer als in den Abendstunden sind.

Wie Sie Ihr Kind auf die Behandlung beim Zahnarzt vorbereiten

Idealerweise verwenden Sie keine Begriffe, die Angst oder Unannehmlichkeiten auslösen können. Dazu zählen allen voran natürlich Wörter wie 'Bohrer' und 'Spritze', aber auch auf den ersten Blick durchaus positiv erscheinende Aussagen wie 'es wird bestimmt nicht weh tun', die Ihrem Kind erst die bis dato unbekannte Möglichkeit suggerieren, dass eine Behandlung beim Zahnarzt auch mit Schmerzen verbunden sein kann. Überlassen Sie die Kommunikation lieber uns. Denn unsere bildreiche und beruhigende Sprache hat sich zusammen mit zahlreichen Formen der Ablenkung gerade im Umgang mit unseren kleinen Patienten bewährt. Steht also ein Behandlungstermin bevor, so versichern Sie Ihrem Kind nur, dass der Zahnarzt seine Zähne weiß, sauber und gesund macht. Vor allem für Kleinkinder im Vorschulalter empfehlen wir die Buchung eines Termins am Vormittag. Denn eine Zahnbehandlung bei Kindern lässt sich in den Morgenstunden einfacher und reibungsloser durchführen, da die kleinen Patienten ausgeruhter, entspannter und folglich auch kooperativer als in den Abendstunden sind.

Wie genau verhalte ich mich als Elternteil während der Behandlung?

Jedes einzelne Mitglied unseres professionellen und kompetenten Teams bringt ausreichend Erfahrung, Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl mit, um Ihr Kind während der gesamten Behandlung optimal zu begleiten. Natürlich kommt es dabei auf den Einzelfall an. Während sich einige Kinder umgehend mit der Behandlungssituation anfreunden, benötigen andere etwas mehr Zeit. Hier hat sich eine langsame und schrittweise Einführung bewährt. Eine grundlegende Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung besteht in einer guten Kooperation zwischen Eltern und Zahnarzt. Sollte Ihr Kind beispielsweise zu sehr auf Sie fixiert sein, so ist es ratsam, wenn Sie während der Behandlung im Wartezimmer bleiben. Auf diese Weise wird nicht nur das Selbstvertrauen Ihres kleinen Lieblings gestärkt, sondern Sie kommen nach erfolgter Behandlung auch in den Genuss, den kindlichen Stolz und die Freude, eine neue Situation ganz alleine bewältigt zu haben, mit Ihrem Kind teilen zu können. Natürlich sind Sie auch im Behandlungsraum herzlich willkommen. Jedoch möchten wir Sie bitten, sich einfach etwas zurückzuziehen und uns damit die Chance zu geben, Ihr Kind näher kennenzulernen und eine freundschaftliche Beziehung aufzubauen.

Welche effektiven Maßnahmen gibt es, wenn mein Kind beim Zahnarztbesuch doch Gefühle wie Angst und Panik zeigt?

Bewährt hat sich in diesem Zusammenhang die langsame und schonende Vorbereitung der kleinen Patienten im Rahmen eigens dafür ins Leben gerufener Einführungstermine. Schließlich handelt es sich hier um ein häufig auftretendes Problem, welches die Verletzungsgefahr bei dem Versuch der Durchführung einer Zahnbehandlung trotz genannter Umstände erheblich steigern kann. Denn Kinder sind in der Regel noch nicht in der Lage, ihre Instinkte zu unterdrücken, sondern setzen alles daran, einer Angst auslösenden Situation zu entkommen und sich im Notfall buchstäblich mit Händen und Füßen zu wehren. Da jede nicht einkalkulierte Bewegung zu Verletzungen an den Weichteilen bzw. am Zahnfleisch führen kann, ist eine klassische Zahnbehandlung von Angstpatienten häufig nicht möglich. Zeigen die vorbereitenden Gespräche nicht die gewünschte Wirkung, so besteht die Alternative, leichte Beruhigungsmittel einzusetzen. Ist ein längerer Eingriff erforderlich, hilft in der Regel nur die Narkose durch einen erfahrenen Kinderanästhesisten, welcher die kleinen Patienten sowohl beim Einschlafen als auch beim Aufwachen betreut.
Bevor Sie sich entscheiden, welche Behandlungsform Sie sich für Ihr Kind wünschen, beraten wir Sie natürlich umfassend über die im konkreten Fall erforderlichen Maßnahmen.

Als kleiner Zusatz ist hier auf das im Fachjargon als 'Kofferdam' bezeichnete Gummi zu verweisen, welches bei Eingriffen über die nicht zu behandelnden Zähne gespannt wird, um Zunge und Zahnfleisch vor Geschmacksirritationen aufgrund der verwendeten Mittel, aber auch vor Verletzungen im Falle plötzlicher Bewegungen zu schützen.

Welche Beruhigungsmittel werden bei der Behandlung von Kindern eingesetzt?

Wir greifen ausschließlich auf leichte und ungefährliche Mittel zurück, welche Ihr Kind keinen unnötigen Belastungen aussetzen. Eines davon ist beispielsweise Dormicum, welches als Saft verabreicht wird. Diese Substanz eignet sich besonders gut für einen längeren Eingriff, zumal die Wirkungsdauer bis zu drei Stunden beträgt. Zudem ist der Effekt des Mittels in mehrfacher Hinsicht als vorteilhaft zu bezeichnen. Denn Dormicum macht nicht nur müde, sondern auch lustig, es beruhigt und nimmt Ihrem Kind somit jede Zahnarztangst. Zudem wird es sich nach dem Eingriff nicht mehr an die Behandlung erinnern können.
Wer sich für diese Variante entscheidet, sollte bedenken, dass Ihr Kind ebenso wie bei der Vollnarkose vor der Einnahme nichts essen darf. Und gleichwohl das Mittel ungefährlich ist, sollten Sie Ihr Kind nach der Zahnbehandlung unbedingt für weitere drei Stunden im Auge behalten.
Bei zeitlich aufwendigeren Eingriffen werden wir von unserem erfahrenen Anästhesisten unterstützt, der es uns ermöglicht, die Behandlung durchzuführen, während unser kleiner Patient in Vollnarkose ist.

Was verbirgt sich eigentlich genau hinter dem Begriff 'lokale Betäubung' und wann kommt diese zum Einsatz?

Gerade für Kinder halten wir in diesem Kontext gleich ein ganzes Potpourri an Mitteln bereit, um eine weitestgehend schmerzfreie Behandlung zu garantieren. Mit unserem wohlschmeckenden 'Schlafsaft für den Zahn' führen wir zuerst eine oberflächliche Betäubung herbei. Im Anschluss sind die winzigen Einstiche mit den dünnen und schmalen Spezialaufsätzen kaum wahrnehmbar. Nicht zu unterschätzen ist zudem der Effekt, den Ablenkungen wie das Erzählen von Geschichten auf den Erfolg einer Behandlung haben. Wir haben dahingehend vorgesorgt und vermögen unsere kleinen Patienten auf spannende und garantiert schmerzfreie Weise zu unterhalten, bis das Betäubungsmittel zu wirken beginnt. An dieser Stelle ist darauf zu verweisen, dass einige Kinder das ungewohnte, taube Gefühl mit Schmerz verbinden. Hier ist also etwas Einfallsreichtum gefragt. Vielleicht erklären Sie Ihrem Kind die Symptome einer Narkose einfach damit, dass die gesamte Mundpartie jetzt schlafen gegangen ist, nach einer Weile jedoch von selbst wieder aufwacht. Auch kleine Missgeschicke, die in Verbindung mit dem Taubheitsgefühl auftreten und sich im Nachhinein als unangenehm erweisen können, lassen sich vermeiden. Achten Sie beispielsweise darauf, dass sich ihr Kind nicht auf die Lippen beißt und bis zu drei Stunden nach der Behandlung keine Nahrung zu sich nimmt.

Was versteht man unter einer professionellen Zahnreinigung?

Auch wenn Sie zu Hause für eine optimale und gründliche Zahnpflege sorgen, besteht langfristig doch das Risiko, dass an den schwer zugänglichen Stellen hartnäckige Beläge entstehen, die mit einer Zahnbürste nicht erreicht werden können. Abgesehen von optischen Aspekten ist hier auch ein erhöhtes Kariesrisiko zu befürchten. Sie sollten also keine Zeit verlieren, sondern regelmäßige Termine zur professionellen Zahnreinigung, abgekürzt PZR, einplanen. Der Ablauf dieser Behandlung zeichnet sich durch maximalen Komfort aus. Wir sorgen für ein freundliches und entspanntes Ambiente, damit Ihr Kind ausschließlich positive Assoziationen mit dieser wichtigen Vorsorgemaßnahme verbindet und sie auch in der Zukunft als selbstverständlichen Bestandteil der Zahnpflege erachtet und nutzt. Nach einer umfassenden Reinigung und Politur der Zähne mit köstlichen Pasten erfolgt die Fluoridierung. In der Regel bestimmen wir im Anschluss an eine sorgfältige Untersuchung die Abstände, in denen eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden sollte, um das Kariesrisiko so gering wie möglich zu halten.

Wissenswertes rund um das Stichwort 'Milchzähne'

Die Frage, ab wann man mit dem Zähneputzen beginnen sollte, lässt sich leicht beantworten. Denn mit dem ersten Milchzahn geht automatisch auch eine sorgfältige Zahnpflege einher. Zumeist bricht dieser etwa im 6. Lebensmonat Ihres Kindes durch. Auch wenn es sich bei den Milchzähnen nur um temporäre Zähne handelt, sollten Sie sich ganz ihrer Reinigung und Pflege widmen. Schließlich stärken gesunde und schöne Milchzähne nicht nur das Selbstvertrauen Ihres Kindes, sondern sie tragen auch zu der Förderung der sprachlichen Entwicklung bei. Abgesehen davon stellen sie das Fundament für ein gesundes dauerhaftes Gebiss dar. Handelt es sich hingegen um kranke Zähne, so besteht vor allem zwischen dem sechsten und zwölften Lebensjahr eine große Ansteckungsgefahr, da in diesem Zeitraum Milchzähne und neue Zähne dicht nebeneinander stehen. Abgesehen davon sind auch die Schmerzen nicht zu unterschätzen, die bei unbehandelter Karies auftreten können. Schließlich haben auch Milchzähne Nerven, welche große Probleme, darunter Entzündungen und in einigen Fällen sogar Zahnverlust, verursachen können. Um das Kariesrisiko für bleibende Zähne so gering wie möglich zu halten, sollten Sie folglich die Gesundheit der Milchzähne Ihres Kindes stärken. Die in diesem Zusammenhang erforderlichen Maßnahmen umfassen regelmäßige Kontrollbesuche beim Zahnarzt, eine gründliche Zahnpflege, eine gesunde und ausgewogene Ernährung sowie den weitestgehenden Verzicht auf Süßes.
Für den Fall, dass ein Milchzahn doch gezogen werden muss, empfehlen wir einen sogenannten Platzhalter, um Verschiebungen durch die Nachbarzähne zu vermeiden. Für diesbezügliche Fragen und Informationen stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.

Was tun, wenn mein Kind nicht zum Zähneputzen zu bewegen ist?

Hier handelt es sich um ein häufig auftretendes Phänomen, welches sich mit ein wenig Kreativität und einigen Tricks in der Regel schnell lösen lässt. Bewährt haben sich vor allem Ablenkungsmanöver. Erzählen Sie beispielsweise eine lustige Geschichte, die Ihr Kind zum Lachen bringt und dabei ganz wie von selbst die zu putzenden kleinen Zähne freilegt. Kleinkinder lassen sich besonders gut im Liegen ablenken. Ein tanzendes Mobile oder andere aufregende Dinge, die von der Decke hängen, bieten genug Raum für neue Entdeckungen, die die Zahnbürste im Mund schnell vergessen lassen. Weitere sinnliche Reize sind musikalische Klänge, zu denen die Zähne sozusagen im Rhythmus gereinigt werden können. Unter keinen Umständen sollten Sie das Zähneputzen ausfallen lassen. Vielmehr gilt es, dieses als selbstverständliches Ritual zu etablieren, welches Ihnen eine zusätzliche Zeit der ungeteilten Aufmerksamkeit mit Ihrem Kind einräumt. Machen Sie das Zähneputzen also zu einem willkommenen Ereignis trauter Zweisamkeit. Putzen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind die Zähne und lassen Sie es, sobald es das schulpflichtige Alter erreicht hat, an einigen Tagen eigenständig für die Mundhygiene sorgen. Wichtig ist hier, dass Sie von Anfang an ein festes Schema einführen, welches schon bald zur Gewohnheit wird und langfristig die Grundlage für den Erhalt der Gesundheit der Zähne Ihres Kindes bildet.

Ist eine Kariesvorsorge mit Fluorid empfehlenswert?

Die Antwort lautet ja. Aber nur in Massen und nur aus einer Quelle. Da es sich bei Fluorid um ein natürliches Spurenelement handelt, trägt es entscheidend zur Stärkung des Zahnschmelzes bei. Zudem wirkt es in erster Linie auf der Zahnoberfläche und bietet somit einen optimalen Schutz vor Karies. Daher sollten Kinder bis zum 2. Lebensjahr ihre Zähne einmal täglich mit einer Portion Kinderzahnpasta, die zwischen 250 und 500 ppM Fluorid enthält, geputzt bekommen. Ab einem Alter von zwei Jahren ist eine zweimal am Tag erfolgende Zahnreinigung zu empfehlen. Kinder im schulpflichtigen Alter sollten ebenso wie Erwachsene eine Zahncreme mit 1000 bis 1500 ppM Fluorid verwenden.

Aufgrund neuer Untersuchungen raten wir fast generell von der Gabe von Fluorid-Tabletten (zum Beispiel mit Vit D) ab. Gleiches gilt für fluoridiertes Speisesalz. Aktuelle wissenschaftliche Untersuchungen sind im Gange, die vermuten lassen, dass sich der positive, antikariologische Effekt dieser Kombinationspräparate sogar aufgrund der Vitamin D Gabe einstellt, welche wir aus unserer Sicht nach Absprache mit Ihrem Kinderarzt, daher sehr unterstützen.

Um Zahnzwischenraumkaries zu vermeiden, sollten Sie Ihr Kind zudem ab dem vierten Lebensjahr mit der Verwendung von Zahnseide vertraut machen.

Besondere Aufmerksamkeit bei der Mundhygiene benötigen Zähne, die von der sogenannten Schmelzhypoplasie bzw. MIH betroffen sind. Dabei handelt es sich um eine Störung der Zahnschmelzbildung, deren Ursachen noch weitestgehend ungeklärt sind. Zähne, die von der Schmelzhypoplasie befallen sind, weisen unter anderem braune bzw. gelblich weiße Flecken sowie eine erhöhte Sensibilität auf. Kontrollen in Abständen von zwei bis drei Monaten zusammen mit einer konsequenten gesunden Ernährung und einer optimalen Mundhygiene sind hier die wichtigsten zu ergreifenden Maßnahmen.